Die Kinderdorffamilie –
Heimat in der Not


In unseren Kinderdorffamilien leben derzeit rund 60 Kinder und Jugend­liche mit ihren Haus­müttern bzw. -eltern und Erzieherinnen zusammen. Hier finden die Kinder den stabilen und zuver­lässigen sozialen Rahmen, der ihnen in ihren eigenen Familien durch Schicksals­schläge und Not­lagen nicht mehr geboten werden konnte. Dies machte die Kinder zu so genannten „sozialen Waisen“ und eine Unter­bringung im Kinderdorf durch die regionalen Jugendämter notwendig.






Kinderdorf von obenTeich

Individuelle Betreuung – gezielte Förderung

Bei uns erhalten Kinder umfassende Betreuung und Begleitung in Form von psychologischen, pädagogischen und sozialen Programmen bis zur Rückführung in die eigene Familie oder bis sie selbständig ihr eigenes Leben meistern.

Annette Ehnes
„Eine wohlwollende Haltung gegenüber Kindern und Eltern ist die Grundlage gelingender Pädagogik.“
Annette Ehnes, Heilpädagogin und Familientherapeutin


Wir laden Sie ein, sich in unserem Kinderdorf umzusehen.

Kinderdorfhäuser Spielgelände Sportplatz Kletterturm Freunde unserer Kinder und Jugendlichen sind will­kommen. Wir unterstützen die Pflege dieser Freund­schaften und geben unseren Betreuten Hilfe­stellung, wo nötig. Die Freunde sind auch zu Aktivitäten innerhalb des Kinderdorfes eingeladen (Theatergruppe, Chor, Sport, etc.)




Das Kinderdorf ist wunderbar in die Gemeinde Irschenberg integriert. Unser attraktives Spielgelände ist für jedermann offen und daher ein beliebter Treffpunkt von Irschenberger Familien mit Kindern.




Die Sport- und Freizeitanlagen werden auch gerne von den Jugendlichen aus der Nachbarschaft mitgenutzt, wie Bolz­platz, Volleyballfeld, Kletterturm, Streetball- und Skater- Anlage sowie Freiluft-Kicker und Tischtennis.




Das Kinderdorf beteiligt sich aktiv am Ferienprogramm und Sportturnieren der Ortsvereine. Die Irschenberger Vereine können bei freien Kapazitäten unsere Räume im Gemein­schaftsraum und in der Turnhalle für Veranstaltungen nutzen.